Willkommen bei der AL Herne
„Dass Dinge mit Parteibuch schneller funktionieren ist nicht der Sinn von Demokratie“ PDF Drucken E-Mail

Sebastian Bartoschek von den Ruhrbaronen traf Thomas Reinke, um mit ihm über die Situation in Herne zu sprechen. Das ganze Interview hier.

 
AL nominiert Thomas Reinke als OB-Kandidat PDF Drucken E-Mail

Auf der Zielgeraden: Auf der Mitgliederversammlung der AL Herne endete der Nominierungs-Marathon für Thomas Reinke mit einem einstimmigen Ja-Votum. Nachdem seine eigene Partei - Bündnis90 / Die Grünen - ihn aufgestellt hat, galt es das ganze Wahlbündnis aus fünf Parteien zu durchlaufen. Als da außer der AL noch wären: Die.Linke, die FDP und die Piraten.

 

Klar: Ein politisches Experiment und eine Premiere. Bisher haben wir uns noch nicht an einer OB-Wahl beteiligt. Aber jetzt besteht die gute Chance, daß die ganzen "Kleinen" die erlahmten "großen" Parteien mal ein bißchen sehr ins Schwitzen bringen. Denn deren Kandidaten Dudda (SPD) und van Doesburg (CDU) sind nicht das, was Herne braucht.

 
Wieder da: Architektenworkshop Innenstadt PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 21. August 2014 um 01:18 Uhr

[Update 08/2014: Weil die Diskussion um das Erscheinungsbild der Herner Innenstadt wieder in Gang gekommen ist, haben wir einen alten Beitrag wieder nach vorne geschoben. Daran kann man schön sehen, daß alles schon einmal durchdacht wurde, aber wegen der Trägheit so mancher verantwortlichen Personen noch nichts in Gang gekommen ist. Pfiffige Ideen gibt es eigentlich genug, worauf wartet man eigentlich?]

 

Am 19.06.2009 kamen auf Einladung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) die vier Herner Architekten Blome, Köhne, Laboda und Weyers zu einem Workshop zusammen, um Ideenskizzen für die Herner City zu entwerfen. Nach Stadtrundgang und Kreativphase wurde am Freitag nachmittag eine Kompilation vielfältiger und durchaus interessanter Anstöße präsentiert.

Weiterlesen...
 
Ach CDU: Es geht doch wohl nur mit Rot PDF Drucken E-Mail

GroKo-Wahlplakate in Constantin

...und das sogar noch richtig teuer.

Ein neues Dezernat für die CDU (= 120.000 EUR pro Jahr mindestens), der überflüssige vierspurige Ausbau der Bochumer Straße (= 1.400.000 EUR weil nicht förderfähig), und, und, und. Was dann von den Wahlversprechen "keine Erhöhung von Gewerbe- und Grundsteuer" wohl noch überbleiben wird?

 

 
Worte zum Wochenende (I) PDF Drucken E-Mail

„Wenn ein Schwätzer einen Tag lang keinen Hörer hat, wird er heiser.” (Karl Kraus) Irgendwie hat er das Phänomen der Internet-Pöbler und Forentrolle vorausgeahnt.

 
Grundgesetz wird 65 PDF Drucken E-Mail

Wir gratulieren natürlich auch. Und finden die alte Regel bestätigt, daß Provisorien immer noch am längsten halten.

Das Sozialstaatsgebot sollte wieder stärker in den Mittelpunkt gerückt werden, bei der Großen Koalition in Berlin siehts damit ja eher mau - um nicht zu sagen: ignorant - aus. Und über die Finanzbeziehungen zwischen Bund und Kommunen könnte man ja auch mal reden.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 2 von 12

Umfragen

Soll Herne eine Städtepartnerschaft mit Luzhou (China) eingehen?
 

Wer ist online

Wir haben 32 Gäste online

Powered by Joomla!.