Stadtteilbibliotheken erhalten! PDF Drucken
Freitag, den 25. November 2011 um 14:43 Uhr

In der aktuellen Diskussion um Bildung und Integration heben viele Verantwortliche in Politik und Gesellschaft Bildung als wichtigstes Gut für unsere gesellschaftliche Entwicklung hervor - auch in Herne! Den wohlfeilen Worten lässt die selbsternannte „Stadtregierung“ jedoch keine Taten folgen. Sie steckt das wenige Geld lieber in zweifelhafte Leuchtturmprojekte statt in die kulturelle Grundversorgung und schließt die beiden Stadtteilbibliotheken zum Juli 2012.


Öffentliche Bibliotheken gehören zur Grundversorgung und müssen auf kurzem Wege erreichbar sein, vor allem für Kinder, Jugendliche und Senioren. Durch Schließung von Stadtteil-Bibliotheken wird eine Chance für eine zukunftsorientierte Bildung vertan, gerade für weniger betuchte Mitbürger.


Wir stellen uns nicht gegen Sparpläne – sie müssen sozial ausgewogen sein, nicht die Daseinsvorsorge berühren und vor allem plausibel und transparent sein.Da alles nicht zutrifft, ist die Alternative Liste Herne gegen die Schließung der beiden Stadtteilbibliotheken.


Wenn Sie auch der Meinung sind, dass wir unsere beiden Bibliotheken in Eickel und Sodingen erhalten müssen, lassen Sie uns gemeinsam überlegen, wie dies geschehen sollte. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Donnerstag 1. Dezember
18:30 Uhr

Bürgersaal, Sud- u. Treberhaus, Eickeler Markt 1

Donnerstag 8. Dezember
18:30 Uhr

Bürgersaal, Akademie Mont Cenis, Mont-Cenis-Platz 1

Die Stadtbibliothek ist ein Ort der Bildung und des Lernens:

  • Sie ist als erste Ansprechpartnerin zum Thema Lesen vorrangig zuständig für die Bewältigung eines der wichtigsten gesellschaftlichen Probleme, der abnehmenden Lesekompetenz. Als unverzichtbare Partnerin von Eltern, Kindertagesstätten und Schulen sowie als wichtiges und effizientes Instrument der außerschulischen Bildung fördert sie die Lesekompetenz als zentrale Schlüsselkompetenz.

  • Sie stellt ein aktuelles und vielfältiges Medienangebot für Kinder und Jugendliche bereit, das frühkindlichen, schulischen und Freizeitinteressen gerecht wird.

  • Sie bietet qualitativ hochwertige Aktionen und Veranstaltungen, die den Spaß am Lesen fördern.

  • Sie beteiligt sich aktiv an den Leseförderungsaktionen des Landes NRW und anderer überregionaler Einrichtungen (Bildungspartner, Bibliothek und Schule, SommerLeseClub)

  • Sie unterstützt Angebote des Lebenslangen Lernens.

  • Sie vermittelt Medien- und Recherchekompetenz durch Bereitstellung und Hilfestellung bei der Auswahl und Erschließung geeigneter Medien und Informationen.

  • Sie bietet Hilfe bei der Orientierung im täglichen Leben und bei der Bewältigung des Alltags. Sie unterstützt die persönliche und kulturelle Bildung und trägt damit zur sinnvollen Freizeitgestaltung bei.

Die Stadtbibliothek ist ein kommunaler Treffpunkt mit:

  • attraktiven Räumlichkeiten, mit kundenorientierten Öffnungszeiten und mit Internetplätzen und Veranstaltungen

  • mit einem Standortfaktor, der die Attraktivität aller Stadtbezirke in Herne für Familien und ArbeitnehmerInnen steigert und damit als ein wesentlicher Bestandteil der Lebensqualität für die BürgerInnen gilt.



 

Powered by Joomla!.