HCR-Bilanz 2013 läßt Fragen offen PDF Drucken
Sonntag, den 11. Mai 2014 um 15:15 Uhr

Linie 303 an der MusikschuleDie Bilanz der HCR für das Jahr 2013 läßt für die AL Herne einige Fragen offen. Warum sind zum Beispiel die Fahrgastzahlen in 2013 nicht gestiegen? Andere Verkehrsunternehmen im VRR haben das doch auch geschafft, die Rheinbahn beispielsweise hat es auf ein Plus von 0,8 % gebracht und auch der VRR kann ein Plus von 0,6 % beim SPNV (Schienen Personen Nahverkehr) verbuchen.

Da besteht offensichtlich dringender Handlungbedarf, vor allen Dingen beim Nahverkehrsplan. Daß bald ganze Stadtviertel ihre Busverbindungen ganz oder teilweise verlieren sollen, kann man nur als Rückschritt bezeichnen. Und warum entspricht der gesunkene Zuschußbedarf von 3,4 % genau der mittleren Fahrpreissteigerung in 2013? Na ja, weil's nicht mehr Fahrgäste gegeben hat! Wie kann man sowas als Erfolg verkaufen?

Die AL meint: Der Rückfall in die unseligen 80er Jahre ist eingetreten: Preise rauf, Angebot runter, bis die Leute wieder in Scharen ins Auto umsteigen. So wird das nichts mit dem Klimaschutz!

Und wären die 30.000 EUR (ohne Folgekosten) für die Videokameras am Buschmannshof nicht besser in ein erweitertes Angebot investiert worden?

 

 

Powered by Joomla!.