Kleine Winke zur Bundestagswahl 2021 PDF Drucken
Freitag, den 03. September 2021 um 00:00 Uhr

puzzle saeulen1Die AL Herne kandidiert nicht zur Bundestagswahl 2021, das hatten wir auch noch nie vor. Aber in guter Tradition gibt es ein paar Tips und Hinweise.

Das Wichtigste zuerst: Gehen Sie wählen!
Auch wenn diesmal die Entscheidung besonders knifflig ist.
Nur mit einer hohen Wahlbeteiligung kommt ein halbwegs repräsentatives Stimmungsbild zustande. Jede nicht abgegebene Stimme nutzt nämlich AfDCDUGrüneSPD!
Lassen Sie sich nicht von Umfrage-Prozenten beeinflussen, das ist alles nicht repräsentativ und mitunter auch Wahlkampf-Trickserei!

 

Testen Sie spielerisch mit dem Wahl-O-Maten, wie Ihre Meinung mit den Antworten der Parteien zusammenpaßt. Machen Sie davon Gebrauch, die Fragen doppelt zu gewichten, die Ihnen besonders wichtig sind. Probieren Sie auch den Wahl-Kompaß.

Und jetzt kommt das Knifflige: Einige AL-Mitglieder sind die Wahl-O-Mat-Fragen mit der AL-typischen Positionierung durchgegangen und dann auf diese Top-5 gekommen, die sich in den Übereinstimmungs-Prozenten nur geringfügig unterscheiden: Die PARTEI, dieBasis, Freie Wähler, Piraten, VOLT (Reihenfolge alphabetisch). Die aktuell im Bundestag vertretenen Parteien waren nur unter „ferner liefen”.
Das ging nicht nur uns so, auch den Ruhrbaronen.

Ob das auf der Austauschbarkeit so mancher inhaltlichen Position der Parteien oder auf dem genauen Gegenteil beruht? Das sollen die Politikwissenschaftler klären.

 

Daß in dieser Pandemie-Zeit der Wahl-o-Mat rätselhafterweise keine Frage zum "Elefanten im Raum", also die Corona-Politik aufweist, erschüttert einen dann doch. Kaum eine Partei sagt, wie es damit weitergehen soll? Eine Menge ernstzunehmende und prominente Leute veranlaßte das zu einem offenen Brief an die jetzigen Bundestags-Parteien.

Unser Tip: Wählen Sie diesmal inhaltlich und nicht strategisch! 
Wählen Sie eine Partei aus unseren Top-5 mit der Zweitstimme. Wobei die Freien Wähler - wenn man den Umfragen glauben darf - die besten Aussichten haben, die 5-Prozent-Hürde zu überspringen.

 

Spezial-Tip: Wenn Sie unserem Vorschlag folgen, mit der Zweitstimme eine „kleinen“ Parteien aus den Top-5 zu wählen, wählen Sie auch deren Direktkandidatinnen mit der Erststimme. Weil aber nicht alle aus den Top-5 einen Direktkandidaten haben, hier unser eindeutiger Vorschlag:

Andreas Walter von den Freien Wählern NRW

 

Bedenken Sie auch, daß das Wahlsystem ein Zwei-Stimmen-System ist. Dadurch sind einige wahltaktische Um-die-Ecke-Überlegungen nötig, damit Ihre Stimme auch wirklich das bewirkt, was Sie möchten. Näheres dazu gibt es hier. Trotz des abwertenden Namens „Zweitstimme“ ist genau diese die wichtigste Stimme. Denn sie bestimmt die Zusammensetzung des Bundestags.

Mit der Erststimme können Sie etwas experimentieren und bestimmen auch die Größe des Bundestages (und seine Kosten) indirekt mit. Hier in Herne sollten Sie zum Beispiel besser nicht die Kandidatin der "40% minus X"-Partei SPD wählen, weil genau das den Bundestag aufblähen wird. Denn die SPD wird bundesweit niemals die Herner Prozentzahlen erreichen. Das kann dazu führen, daß es eine Menge Ausgleichsmandate gibt; der Bundestag wird dann größer als der Chinesische Volkskongreß! Umgekehrt gilt das Gesagte übrigens auch für CDU-Hochburgen in ländlichen Gegenden.

 


 

 

 

Powered by Joomla!.